Wofür stehen FDP und Union?

24Jul09

Als Antwort auf eine Interviewanfrage zum Themenkomplex des Verhältnisses von Freiheit und Moral an Guido Westerwelle (FDP) hat Netzwerk für Dialog und Menschenrecht vom dessen persönlichen Referenten das unter Gleiche Rechte gleiche Pflichten – Benachteiligungen von Lebenspartnerschaften abbauen verfügbare Bundestagsdokument zugeschickt bekommen.

Es scheint darauf hinauszulaufen, daß die FDP mit vielem, was jetzt von SPD/Grünen in der Hinsicht propagiert wird, in die Koalitionsverhandlungen gehen wird. Wenn die Union nicht schon während des Wahlkampfes entsprechend gegenhält, steht zu befürchten, daß sie in den Verhandlungen dann einknickt.

Vom Grundsatz her wäre es freilich auch vorstellbar, daß man sich weigert, in eine Koalition unter solchen Vorzeichen einzutreten. Wäre das realistisch? Die Gendermainstreaming-Ideologie wurde damals unter Bundeskanzler Kohl auch in einer schwarz-gelben Koalition in das Grundgesetz aufgenommen.

Advertisements


2 Responses to “Wofür stehen FDP und Union?”

  1. 1 Geste

    Wahlttag ist Zahltag!
    Elf Prozent der Wähler wollen nicht wählen! Wenn diese Leute bedenken würden, auf wieviel Einfluß in der Politik sie dabei verzichten, dann würden sie anders darüber denken!
    Es gibt genügend kleine und ehrliche Parteien, die dringend Zuwachs gebrauchen könnten, so wie CM oder Pro NRW.
    Das wäre noch keine Wende, käme dem Ziel einer dringend benötigten Änderung inder Politik näher.
    Geste

  2. Interessante Aufmachung!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: